Zilla pressedienst

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

zurück
  • Datum: 28.03.2017
  • Pressemitteilungen
  • Kunde: Creditreform Dortmund/Witten

Geschäftsführer von Creditreform Dortmund/Witten vermittelt Schülern der Marie-Reinders-Realschule Finanzkompetenz

Ein Klick vor der Schuldenfalle

Dortmund, 28. März 2017.  Allgemeine Geschäftsbedingungen, Besonderheiten von Online-Verträgen, Widerrufs- und Rückgaberecht, Vertragsklauseln und versteckte Preisinformationen – bei Geschäften im Internet gibt es viel zu beachten. „Gerade junge Menschen müssen hier aufpassen, um nicht in eine Schuldenfalle zu tappen“, so Wolfgang Scharf, Geschäftsführer der Creditreform Dortmund/Witten Scharf KG. Zusammen mit seiner Tochter Romina (20) hielt er vor Schülerinnen und Schülern der neunten Klassen an der Marie-Reinders-Realschule einen Vortrag über Geschäfte im Internet.

Dass viele Jugendliche Probleme haben, die Folgen ihres wirtschaftlichen Handelns abzuschätzen, zeigt die jährliche Insolvenzuntersuchung der Creditreform auf. Danach nimmt die Verschuldung bei dieser Personengruppe seit Jahren zu. „Bei der reinen Handhabung der Technik macht der jungen Generation niemand etwas vor“, so Finanzexperte Scharf. „Aber ab wann ein Vertrag zustande gekommen ist und welche Folgen ein vielleicht falscher Klick haben kann, ist für viele nur schwer nachzuvollziehen.“

Was die Schüler beim Vortrag besonders interessierte war, wie Internethändler die Bonität ihrer Kunden so schnell beurteilen können. Spannend war für sie dabei zu erfahren, dass Unternehmen diese Infos bereits innerhalb von Sekunden nach einem Klick des Kaufinteressenten vorliegen haben. Wolfgang und Romina Scharf zeigten den Schülerinnen und Schülern auf, woher diese persönlichen Informationen stammen, sowie welche Daten von Unternehmen weitergegeben werden dürfen und welche nicht.

 Foto: Creditreform Dortmund/Witten Scharf KG  

Wolfgang Scharf, Geschäftsführer der Creditreform Dortmund/Witten, vermittelt Schülern der Marie-Reinders-Realschule Finanzkompetenz.

Als Kooperationspartner der Marie-Reinders-Realschule unterstützt die Creditreform Dortmund/Witten Scharf KG die Schule bei Projekten zur Berufsorientierung und zur Stärkung der Finanzkompetenz. Für Schulleiter Jörg Skubinn ist dies besonders wichtig: „Über den Lehrplan hinaus muss Schule auch eine zeitgemäße Allgemeinbildung vermitteln. Wirtschaftliche Zusammenhänge und Themen wie Schuldenvermeidung gehören unbedingt dazu.“

Die Creditreform Unternehmensgruppe agiert als Wirtschaftsauskunftei und Inkasso-Dienstleister sowie in anderen Geschäftsfeldern. Ein Unternehmen ist nicht Kunde, sondern Mitglied bei einem der lokalen Vereine Creditreform. Die 130 regionalen Vereine in Deutschland sind unter dem Dach des „Verbandes der Vereine Creditreform e. V.“ mit Sitz in Neuss zusammengeschlossen und führen 123.000 Unternehmen als Mitglieder. Mit 176 Geschäftsstellen in Europa ist Creditreform eine der größten Wirtschaftsauskunfteien.


www.creditreform-dortmund.de


Pressekontakt:

Zilla Medienagentur GmbH

Telefon: 0231 / 22 24 46 0

E-Mail: info@zilla.de
Zilla Medienagentur GmbH: www.zilla.de
Zilla Pressedienst: www.zilla-pressedienst.de