Zilla pressedienst

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

zurück
  • Datum: 13.02.2013
  • Pressemitteilungen
  • Kunde: Schumann

Model United Nations of Dortmund (MUNDO)

Dortmund, 13. Februar 2013. Bereits zum zweiten Mal nach 2011 richtet das Dortmunder Leibniz Gymnasium die Model United Nations of Dortmund (MUNDO) im Rathaus aus. Vom 13. bis 17. Februar 2013 simulieren die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Gäste aus dem In- und Ausland die Arbeit der Vereinten Nationen (UN).

"Es ist bewundernswert mit wie viel persönlichen Einsatz und Enthusiasmus die Schülerinnen und Schüler des Leibniz Gymnasiums die diesjährige MUNDO organisiert haben", sagt Christof Schumann, Inhaber des Kfz-Sachverständigenbüros Schumann. "Hier zeigt sich, dass das Interesse unserer Jugend an weltpolitischen Themen weiterhin sehr groß ist. Von Politikverdrossenheit keine Spur." Als einer der Hauptsponsoren unterstützt er das Projekt mit 2.500 Euro.

Bei dem Planspiel schlüpfen die Jugendlichen in die Rollen der UN-Delegierten der unterschiedlichen Mitgliedsstaaten und ahmen professionell den Ablauf einer Konferenz nach. Im Sicherheitsrat oder in den Gremien und Ausschüssen debattieren sie über aktuelle weltpolitische Fragen, reichen Resolutionen ein und schließen Kompromisse. Auf der Agenda stehen in diesem Jahr unter anderem die Themen Nordkorea, das iranische Atomwaffenprogramm, der illegale Drogenhandel, die Erhaltung des Regenwaldes oder Kinderprostitution. Jeder Teilnehmer muss dabei die Ansichten und Positionen des Landes einnehmen, das er repräsentiert. An MUNDO wirken neben Schulen aus ganz Deutschland auch Schulen aus Schweden, Polen, der Türkei und den Niederlanden mit. Amtssprache ist natürlich Englisch.

undefined

"Für die jungen Leute ist das eine großartige Erfahrung, die sich nicht so schnell wiederholt. Während dieser Zeit treffen sie interessante Menschen aus ganz Europa, können sich mit Ihnen austauschen und Freundschaften schließen", ergänzt Schumann. Darüber hinaus bauen die Schülerinnen und Schüler bei der Vorbereitung ihrer Rollen Fähigkeiten wie zum Beispiel selbständige Informationsbeschaffung, Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft, Interdisziplinäres Arbeiten sowie Interkulturelles Lernen weiter aus.

Seit über 50 Jahren steht der Name Schumann in Dortmund für Qualität und Unabhängigkeit gegenüber den Versicherungsgesellschaften. Das Kfz-Sachverständigenbüro Schumann und die Schumann-Prüf GmbH stellen für 60.000 bis 70.000 Fahrzeuge im Jahr Gutachten sowie Bewertungen aus und führen technische Untersuchungen durch. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt liegt in der Nachstellung von Unfallabläufen. Insgesamt arbeiten rund 50 Mitarbeiter an sieben Standorten in den Niederlassungen in Dortmund, Castrop-Rauxel, Gelsenkirchen, Unna, Hamm, Erfurt und Arnstadt. Christof Schumann ist Mitglied im Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger (BVS) e. V. sowie im Bundesverband der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen (BVSK) e.V. und arbeitet eng mit der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) und der Arbeitsgemeinschaft der Kraftfahrzeugsachverständigen (AGS) e.V. zusammen.
http://www.sv-schumann.de/


Pressekontakt:

Zilla Medienagentur GmbH

Telefon: 0231 / 22 24 46 0

E-Mail: info@zilla.de
Zilla Medienagentur GmbH: www.zilla.de
Zilla Pressedienst: www.zilla-pressedienst.de