Zilla pressedienst

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

zurück
  • Datum: 28.10.2014
  • Pressemitteilungen
  • Kunde: schul.inn.do e.V.

schul.inn.do-award 2014 geht an „Neuer Lernort Scharnhorst“ und InSuSDo e.V.

Beide Vereine erhalten Preisgeld in Höhe von jeweils 1.500 Euro

Dortmund, 28. Oktober 2014.  „Neue Lernort Scharnhorst – Verein für Kinder, Jugend und Bildungsarbeit e.V.“ und die Initiative für Schülerinnen und Schüler in Dortmund e.V. (InSuSDo) erhalten den schul.inn.do-award 2014 im Wert von jeweils 1.500 Euro. Mit dem Preis zeichnet der Verein schul.inn.do jährlich innovative Schul-, Kinder- und Jugendprojekte aus.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr zwei Dortmunder Vereine auszeichnen dürfen, die Kinder und Jugendliche individuell in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützen und fördern", erklärt Martina Blank, Vorstandsvorsitzende des 2001 gegründeten gemeinnützigen Vereins schul.inn.do e.V. „Durch die Verantwortlichen bekommen die Kinder Aufmerksamkeit, Vertrauen, Orientierung und Gesprächspartner, an die sie sich immer vertrauensvoll wenden können“.

Die Idee zu „Neuer Lernort Scharnhorst“ entstand im Jahr 2002, als Gründungs- und Vorstandsmitglied Hans-Werner Uchner von Grundschullehrern immer häufiger um Unterstützung beim Umgang mit verhaltensauffälligen Schülern gebeten wurde. Der Leiter der Erziehungsberatungsstelle im Stadtteil Scharnhorst sah Handlungsbedarf. Zwei Jahre später startete das Projekt im Malakovturm vor den Toren von Dortmund. Auf dem weitläufigen Gelände mit Obst-, Gemüse- und Kräutergarten, Werkstatt und Bauwagen bekommen Kinder seitdem Raum zum Spielen, Experimentieren und Konstruieren sowie die Möglichkeit, ihre Begabungen auszuprobieren. Eine übergeordnete Rolle spielt bei allen Sinnes-, Selbst- und Lernerfahrungen das soziale Miteinander. Eine Studie belegt, den Erfolg des Projektes: Bei 70 Prozent der Kinder haben sich Lern- und Lebenskompetenzen nachhaltig verbessert, bei 71 Prozent das Arbeitsverhalten. Rund 65 Prozent der Grundschüler waren emotional ausgeglichener.

 Foto: Lutz Kampert 

Der „Neue Lernort Scharnhorst – Verein für Kinder, Jugend und Bildungsarbeit e.V.“ und die Initiative für Schülerinnen und Schüler in Dortmund e.V. (InSuSDo) erhalten den schul.inn.do-award 2014 im Wert von insgesamt 3.000 Euro. Anlässlich der Preisübergabe am Giraffengehege im Dortmunder Zoo trafen sich (v.l.n.r.): Martina Blank, Vorstandsvorsitzende schul.inn.do e.V., Heike Klute, Vereinsvorsitzende der Initiative für Schülerinnen und Schüler in Dortmund e.V., Martina Raddatz-Nowack, Leiterin Fachbereich Schule der Stadt Dortmund, Manfred Hagedorn, Geschäftsführer schul.inn.do e.V., Renate Tölle, stellv. Vorstandsvorsitzende schul.inn.do e.V., Bernhard Nolte, Schulaufsicht des Landes NRW, Hans-Werner Uchner, Vorstandsmitglieder „Neuer Lernort Scharnhorst – Verein für Kinder, Jugend und Bildungsarbeit e.V.“, und Conny Forster, stellv. Geschäftsführerin schul.inn.do e.V., sowie am Projekt „Neuer Lernort Scharnhorst“ beteiligte Grundschulkinder.

Auch die Initiative für Schülerinnen und Schüler in Dortmund e.V. (InSuSDo) hat es sich seit 2011 zur Aufgabe gemacht, den Schulalltag ganztägig zu unterstützen und zu stärken. Altersnahe Ehrenamtliche sind für die Jungen und Mädchen Ansprechpartner, Bezugsperson und Lernbegleiter zugleich. In den Pausen unterstützen engagierte Bundesfreiwilligendienstleistende (BuFDis) des Vereins die Schüler in Konfliktsituationen und bei anderen Problemen. Am Vormittag begleiten sie Fünftklässler oder Fördergruppen. Sie widmen sich dabei sowohl einzelnen Schülerinnen und Schülern, aber auch ganze Gruppen erhalten sprachlich und individuell Hilfe beim Lernen. Angeboten werden an Nachmittagen zudem AGs, wie „Wahre Kerl“ und „Girls-Club“ sowie ein innovatives, gewaltpräventives Sportangebot.

Im Verein schul.inn.do e.V. engagieren sich seit 2001 Vertreter aus Bildungseinrichtungen und Unternehmen für eine zukunftsorientierte Bildung und den Aufbau regionaler Bildungsnetzwerke in Dortmund. Zu den selbst gewählten Aufgaben zählt die Unterstützung innovativer Schulprojekte in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Schule.


www.schulinndo.de

www.lernort-dortmund.de

http://insusdo.wordpress.com/



Pressekontakt:

Zilla Medienagentur GmbH

Telefon: 0231 / 22 24 46 0

E-Mail: info@zilla.de
Zilla Medienagentur GmbH: www.zilla.de
Zilla Pressedienst: www.zilla-pressedienst.de