Zilla pressedienst

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

zurück
  • Datum: 04.12.2013
  • Pressemitteilungen
  • Kunde: Julius Ewald Schmitt Grundstücksgesellschaft

„Engel der Nordstadt“ mit neuem Gesicht

Julius Ewald Schmitt GbR sponsert neu gestaltete Engelfigur

Dortmund, 04. Dezember 2013. Die Namen der Persönlichkeiten, die in diesem Jahr die Auszeichnung „Engel der Nordstadt“ erhalten, verraten Christian Schmitt, Geschäftsführer der Julius Ewald Schmitt Grundstücksgesellschaft bR, und Gernot Rehberg, Programmleiter des Dietrich-Keuning-Hauses, noch nicht. Ein Geheimnis geben die beiden jedoch heute schon preis: das Aussehen der neuen Engelfigur, die am 06. Dezember 2013 an die Preisträger verliehen wird.

 Foto: Lutz Kampert 

Der „Engel der Nordstadt“ hat ein neues Aussehen verliehen bekommen. Darüber freuen sich v.l.n.r.: Heike Schulz, stellv. Projektleiterin beim Quatiersmanagement, Gernot Rehberg, Programmleiter des Dietrich-Keuning-Hauses, Kunstschmied Thomas Holzmann und Sponsor Christian Schmitt, Geschäftsführer der Julius Ewald Schmitt Grundstücksgesellschaft bR.

Mit dem „Engel der Nordstadt“ werden seit 2005 jährlich Personen für ihr besonderes soziales Engagement im Dortmunder Stadtteil geehrt. Die Idee für diesen Preis stammt von Christian Schmitt, der sich bereits seit vielen Jahren für die Nordstadt und ihre Bürger einsetzt. Seitdem wurden 30 Figuren verliehen. „Viele sehen unseren Stadtteil immer noch in einem negativen Licht. Dabei leben hier Menschen, die die Nordstadt lieben und sich für sie unermüdlich und unbezahlt einsetzen. Dieser Preis soll sie darin bestärken, sich weiterhin für die Schwächeren in ihrer Mitte zu engagieren“, erläutert Schmitt.

Nach nunmehr acht Jahren bekommt die Engelfigur jetzt ein neues Erscheinungsbild. Damit die Ausgezeichneten das ganze Jahr Ihre Engel um sich haben können, sind sie jetzt – mit einer Höhe von circa 50 Zentimetern und einer Breite von ungefähr 40 Zentimetern – etwas ausgestalteter, massiver und kleiner geworden. Der Metallkünstler Thomas Holzmann hat nach einem Entwurf von Christian Schmitt die neuen Engel geschmiedet. Sie tragen ein Teelicht in den Händen. Wenn es angezündet wird, schimmern ihre Flügel geheimnisvoll. Gestiftet werden die Engel, die einen Wert von 280 Euro pro Skulptur besitzen, von der J. E. Schmitt Wohnungsgesellschaft. „Wir haben diesem Stadtteil seit 119 Jahren viel zu verdanken und freuen uns, dass es hier so viele Engel gibt", sagt Schmitt. Wie in jedem Jahr hatten die Juroren wieder viel zu tun, um die besten „Engel“ aus den vielen sehr guten Vorschlägen der Bewohnerschaft zu ermitteln.

Am 06. Dezember 2013 wird der neue Engel im Rahmen des traditionellen Adventskonzertes im Dietrich-Keuning-Haus an die diesjährigen Preisträger überreicht. Unter dem Titel „Musik im Advent" werden mehr als 200 Mitwirkende ab 19:00 Uhr auf drei Bühnen ihre Beiträge präsentieren und für vorweihnachtliche Stimmung sorgen. Beteiligt sind das Bläserorchester "AufWind“, Do-Ton, Kinderchöre und Musikgruppen aus Schulen der Nordstadt, das Akkordeonorchester der Musikschule, der Singkreis des Dietrich-Keuning-Hauses und der Elternchor des Helmholtz-Gymnasiums.


www.schmitt-domizil.de


Pressekontakt:

Zilla Medienagentur GmbH

Telefon: 0231 / 22 24 46 0

E-Mail: info@zilla.de
Zilla Medienagentur GmbH: www.zilla.de
Zilla Pressedienst: www.zilla-pressedienst.de