Zilla pressedienst

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

zurück
  • Datum: 14.03.2015
  • Pressemitteilungen
  • Kunde: Wirtschaftsjunioren Dortmund

Wirtschaftsjunioren veranstalteten ersten Gründertag mit Urlaubsguru, Lieferheld und rent-a-guide

Von erfolgreichen Start-Ups lernen

Dortmund, 14. März 2015.  Wie aus einer Vision ein funktionierendes Geschäftsmodell wird und welche Stolper- und Meilensteine auf dem Weg dorthin warten, berichteten am Samstag, 14. März, vier kreative Köpfe aus dem Ruhrpott, die sich in Zeiten des Web 2.0 erfolgreich selbstständig gemacht haben. „Urlaubsguru, Lieferheld und rent-a-guide sind inzwischen fast jedem ein Begriff – wir freuen uns sehr, dass die Gründer dieser Online-Portale unserer Einladung gefolgt sind und uns einen tiefen Einblick in ihre persönliche Unternehmensgeschichte geben“, betont Carsten Jäger, Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren (WJ) Dortmund Kreis Unna Hamm, die den ersten Gründertag im Dortmunder U-Turm organisiert haben.

Als Teil einer der größten Wirtschaftsverbände Deutschlands gehört es zu den vorrangigen Zielen der WJ, Unternehmertum und Selbständigkeit zu fördern. „Wir möchten Gründer und Unternehmer auf ihrem Weg zu einem erfolgreichen und etablierten Unternehmen unterstützen. Mit dem Gründertag haben wir ein neues Veranstaltungsformat ins Leben gerufen, bei dem die Teilnehmer von den Erfahrungen der Starts-Ups lernen, die es bereits geschafft haben“, erläutert Gregor Berg, Ressortleiter Unternehmertum.

 Foto: Jan Heinze 

Freuen sich über einen erfolgreichen Gründertag im Dortmunder U-Turm (v.l.n.r.): Gregor Berg, Ressortleiter Unternehmertum bei den WJ Dortmund Kreis Unna Hamm, Carsten Jäger, Vorsitzender der WJ Dortmund Kreis Unna Hamm, Arvid Nienhaus, Körpersprache-Coach, Florian Ziegler, Gründer von rent-a-guide, Mohammadi Akhabach, Gründer von Deutsche Seniorenwerbung und Mitgründer von Lieferheld, Daniel Krahn und Daniel Marx, Gründer von Urlaubsguru, sowie Holger Manzke, Wirtschaftsjunior und Mitorganisator des Gründertages.

Mohammadi Akhabach, Gründer von Deutsche Seniorenwerbung und Mitgründer von Lieferheld berichtete, warum nicht jeder Gründer einen schnellen Exit anstrebt und erläuterte die Vor- und Nachteile einer nachhaltigen Unternehmensstrategie. Wie die Urlaubsgurus mit 6,60 Euro über Nacht Deutschland erobert haben und wie viel Spaß es bereitet, aus dem Hobby einen Beruf zu machen, verrieten die Gründer des Reiseportals Daniel Krahn und Daniel Marx. Außerdem gab Florian Ziegler, Gründer von rent-a-guide, Tipps rund um das Thema „Gründen und dann? Wie man seine Strategie seiner Entwicklung und seinem Wachstum anpassen muss, um langfristig erfolgreich zu sein.“ Mit dabei war zudem Coach Arvid Nienhaus, der erklärte, wie man sich als Gründer gut präsentiert warum die Körpersprache der entscheidende Faktor in der Unternehmenspräsentation ist.


Die Wirtschaftsjunioren bei der IHK zu Dortmund e.V. sind Teil der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD), die mit 10.000 Unternehmern und Führungskräften im Alter bis zu 40 Jahren der Spitzenverband der jungen deutschen Wirtschaft sind. Sie sind Mitglied im Weltverband der Junior Chamber International (JCI). Die Wirtschaftsjunioren setzen sich dafür ein, unternehmerisches Handeln in Deutschland und Europa aktiv mit zu gestalten. Die Arbeit bei den Wirtschaftsjunioren geschieht ehrenamtlich.

www.wj-dortmund.de


Pressekontakt:

Zilla Medienagentur GmbH

Telefon: 0231 / 22 24 46 0

E-Mail: info@zilla.de
Zilla Medienagentur GmbH: www.zilla.de
Zilla Pressedienst: www.zilla-pressedienst.de