Zilla pressedienst

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

zurück
  • Datum: 11.11.2014
  • Pressemitteilungen
  • Kunde: Wirtschaftsförderung Dortmund

Der November 2014 weckt „Unternehmungslust“

Gründerwoche Deutschland, DIE INITIALE und start2grow unterstützen Weg in die Selbstständigkeit

Dortmund, 11. November 2014.  Im November 2014 präsentiert Dortmund erneut seine Stärken als Gründerstadt. Während der „Gründerwoche Deutschland“ vom 17. bis 23. November gibt es ein breitgefächertes Angebot an Veranstaltungen rund um das Thema „Berufliche Selbstständigkeit“. Einen Schwerpunkt in dieser Woche bildet die Messe „DIE INITIALE“ am 21. und 22. November in den Westfalenhallen Dortmund. Zudem startet der bundesweit ausgerichtete Wettbewerb start2grow am 27. November 2014 in die 33. Runde.

„Dortmund ist ein innovativer Wirtschaftsstandort und weist eine junge und aktive Unternehmensstruktur mit Gründern verschiedenster Nationen auf“, sagt Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund. „Die Gründungsförderung und Infrastruktur, die zum gründerfreundlichen Klima in Dortmund beitragen, gelten als beispielhaft.“

Dank einer großen Zahl ambitionierter Existenzgründer hat sich Dortmund zu einem Innovationsstandort in Deutschland entwickelt. Namhafte Unternehmen wie Materna oder Adesso haben hier den Grundstein für ihre Erfolgsgeschichten gelegt. Diese Entwicklung wird mit Hilfe von zahlreichen Projekten für Gründungsinteressierte und Jungunternehmer stetig vorangetrieben.

„Gründen heißt, Beziehungen knüpfen und mit Beratern, Unterstützern und potentiellen Kunden in Kontakt treten“, sagt Sylvia Tiews, die bei der Wirtschaftsförderung für die Gründungsförderung verantwortlich ist. Die Messe DIE INITIALE bildet die ideale Plattform zum Aufbau des eigenen Gründer-Netzwerks. Neben zahlreichen Ausstellern erwartet die zukünftigen Jungunternehmer ein anspruchsvolles Programm mit Fachvorträgen. Erstmals bietet die Wirtschaftsförderung Dortmund ein „Beratungsquartier“ an. Den Besuchern stehen Experten aus Themengebieten wie z. B. Steuern, Marketing, PR, Vertrieb sowie Finanzplanung und Förderung für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung. Die Anmeldung zu einer individuellen Beratung im „Beratungsquartier“ ist über die Website www.die-initiale.de möglich.

Unter den Ausstellern befindet sich auch die Gründungsinitiative start2grow. Der bundesweit ausgerichtete Wettbewerb der Wirtschaftsförderung Dortmund startet mit einer offiziellen Auftaktveranstaltung am 27. November 2014 in die 33. Runde. Gesucht werden Geschäftsideen aus allen Branchen. Die besten Businesspläne werden mit Geldpreisen in Höhe von bis zu 15.000 Euro ausgezeichnet. Darüber hinaus gibt es den Sonderpreis Technologie im Wert von insgesamt 30.000 Euro. „Gründungsteams, die diesen Wettbewerb durchlaufen, entwickeln in der Regel marktfähigere und besser durchdachte Konzepte als andere. Daneben profitieren die Teilnehmer von den persönlichen Kontakten zu den Coaches aus Wirtschaft und Wissenschaft“, sagt Sylvia Tiews.

Im start2grow-Netzwerk stehen den Teams über 600 Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen bei der Entwicklung ihrer Geschäftsidee und der Erstellung des Businessplans zur Seite. Darüber hinaus finden in regelmäßigen Abständen Coaching-Abende, Workshops und Branchen-Specials zu relevanten Gründungsthemen statt. Interessierte können sich jederzeit unter www.start2grow.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.



Pressekontakt:

Christine Wollny-Riemann, Pressesprecherin
Wirtschaftsförderung Dortmund
Töllnerstraße 9-11, 44122 Dortmund
Telefon: 0231 / 50 29200
E-Mail: christine.wollny@stadtdo.de
www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de